René Habers,
Leiter Marketing und Pre-Sales, Prokurist

Über Georg Fischer

René Habers, Leiter Marketing und Presales Georg Fischer

Guten Tag Herr Habers,

Gibt es noch etwas, was der Installateur über Georg Fischer wissen sollte, was noch nicht so bekannt ist?

Georg Fischer ist ein Unternehmen mit Tradition.

Seit über 200 Jahren ein verlässlicher Partner an der Seite von Kunden, Partnern und Entscheidern.

Wenn Sie einen Satz über Georg Fischer bei jedem Monteur auf das Armaturenbrett schreiben könnten, welcher wäre das?

Let’s get connected!

Was für eine Beziehung pflegt Georg Fischer zum Handwerk?

Eine Beziehung auf Augenhöhe.

Produkte, Lösungen und Innovationen kommen aus dem Markt und müssen zusammen mit dem Handwerk auf den Weg gebracht werden.

Zu Innovation und der Partnerschaft mit Evolute

Warum haben Sie sich entschieden, bei der Evolute-Plattform teilzunehmen?

Evolute ist ein innovativer Touchpoint zum Entscheider Handwerker.

Eine Flache Hierachie in der Kommunikation ist die Energie für den schnellen und zielsicheren Austausch von Informationen.

Evolute ist eine kurze und starke Verbindung zwischen dem Profi am Bau und dem Spezialisten in der Industrie.

Nehmen Sie das Feedback, das über Evolute an Georg Fischer gesendet wird, ernst?

Das müssen wir, denn das Feedback ist die ehrliche und vor allem fachliche Meinung des Spezialisten an der Front im Handwerk.

Was tut Georg Fischer, um innovativ zu sein?

Wir stellen Fragen und hören zu.

Am Ende entscheidet der Fachmann, Verbraucher, der Markt, was gebraucht wird oder was verbessert werden muss.

Innovation ist das eine, was tun Sie dafür, dass man Georg Fischer auch als innovativ wahrnimmt?

Neben dem bewahren der Tradition müssen wir auch neue Pfade gehen.

Neue Kommunikationsmittel sind der Schlüssel in der schnellen Umsetzung von Ideen zum Produkt.

Das Smartphone ist heute schon ein Werkzeug jedes Handwerkers.

Noch zwei Fragen zu Evolute

Was sollte Evolute aus Ihrer Sicht anders machen?

Bisher wenig…

Immer groß denken und regelmäßig in den Rückspiegel schauen, ob der Markt den Ideen noch folgen kann 🙂

Welche Chancen und Risiken sehen Sie als etablierter und bekannter Hersteller bei der Zusammenarbeit mit einem jungen StartUp?

Durch die Zusammenarbeit mit Startups entsteht eine neue Sichtweise traditioneller Prozesse in unserer Branche.

Diese Chance muss jedes etablierte Unternehmen nutzen, damit es nicht die Haftung am Markt verliert.

Klar dabei auch das Risiko das Startup in der Art und Weise der Ausrichtung nicht zu verstehen.

Beide müssen Vokabular und Landkarte miteinander abgleichen um effektiv miteinander zu arbeiten.