REMS im Interview

Über REMS

Guten Tag Janik.

Gibt es noch etwas, was der Installateur über REMS wissen sollte, was noch nicht so bekannt ist?

REMS ist einer der ältesten Werkzeughersteller Deutschlands und familiengeführt in der 4. Generation. Seit der Gründung im Jahr 1909 produziert REMS am Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart.

Wenn Du einen Satz über REMS bei jedem Monteur auf das Armaturenbrett schreiben könnten, welcher wäre das?

„REMS – Immer eine Gewindelänge voraus“

Wie würdest du die Beziehung beschreiben, die REMS mit dem Handwerk pflegt (pflegen will)?

Wir wollen als authentischer Ansprechpartner rund um das Thema SHK-Werkzeug auftreten.

Wir würden für den Handwerker gerne wie ein Kollege oder Freund sein. Dabei ist ein ungezwungener Umgang sehr wichtig für uns.

Zu Innovation und der Partnerschaft mit Evolute

Nehmet Ihr das Feedback, das über Evolute an REMS gesendet wird, ernst?

Sonst würden wir hier nicht mitmachen… 😊

Was tut REMS, um innovativ zu sein?

Wir haben immer ein scharfes Auge auf den Europäischen und Internationalen Markt. Dabei ist es wichtig, Trends und Technologien frühzeitig zu erkennen, um mit geeigneten Lösungen für den Handwerker am Markt auftreten zu können.

Innovation ist das eine, was tut Ihr dafür, dass man REMS auch als innovativ wahrnimmt?

Wir leben von Innovationen und sprechen auch gerne darüber! Am liebsten natürlich mit unseren Kunden – Den Handwerkern!

Warum habt Ihr euch entschieden, bei der Evolute-Plattform teilzunehmen?

Die Erfahrungen aus der alltäglichen Praxis mit unseren Werkzeugen kann nur der Handwerker selbst berichten. Wenn wir uns vor diesen Erfahrungen verschließen würden, dann würden diese wertvollen Informationen im Nichts enden. Daher sind wir froh, mit

Noch zwei Fragen zu Evolute

Was sollte Evolute aus eurer Sicht anders machen?

In der Zukunft sollte Evolute das Sprachrohr der Handwerker werden, dazu braucht es Aufmerksamkeit und Marketing, um eine ausreichende Interaktion zu generieren.

Wir sagen’s gerne unseren Kunden weiter!

Welche Chancen und Risiken seht Ihr als etablierter und bekannter Hersteller bei der Zusammenarbeit mit einem jungen StartUp?

Es besteht für uns die Chance Teil von etwas Großem zu werden und von Anfang an dabei zu sein. Die Digitalisierung im Handwerk wird weiter Einzug in den Alltag der Handwerker nehmen und daher ist es fast schon eine Pflicht ein junges StartUp hierbei zu unterstützen.
Risiken bestehen in der Zusammenarbeit aus unserer Sicht hierbei keine.

Hier gehts zur REMS Webseite:
https://www.rems.de/start-neuigkeiten.aspx